#ZiemlichbesteAssistenz Challenge

Seit einigen Tagen läuft auf Facebook und ein bisschen auch auf Twitter die #ZiemlichbesteAssistenz Challenge. Eine Challenge, bei der Menschen mit Behinderung in kurzen Videos zeigen, warum für sie die Assistenz so wichtig ist. #‎ZiemlichbesteAssistenz‬ Challenge! Menschen mit Behinderung brauchen persönliche Assistenz, um selbstbestimmt leben zu können. Aktuell wird ein Gesetz verhandelt, bei dem sich… #ZiemlichbesteAssistenz Challenge weiterlesen

#rp15 – Eindrucksvolle Tage in Berlin

Wie schon vor zwei Jahren war ich auch in diesem Jahr wieder auf der re:publica. Beim letzten Mal habe ich es nicht auf die Reihe bekommen, noch darüber zu bloggen, das möchte ich in diesem Jahr besser machen. Ich hatte mich wieder als Helferin angemeldet und so begann die re:publica für mich damit, die Besucher… #rp15 – Eindrucksvolle Tage in Berlin weiterlesen

Wie sieht’s denn hier aus?

Nicht erschrecken! Ja, optisch ist gerade alles etwas anders und gewöhnungsbedürftig. Für mich auch, das gebe ich zu. Und ich bin deshalb gerade so aufgeregt und glücklich! Dieses Design soll nur für den Übergang dienen, ich bin nämlich heute mit dem Blog umgezogen. Ab heute benutze ich ein selbst gehostetes WordPress, YAY! Und das heißt,… Wie sieht’s denn hier aus? weiterlesen

Veröffentlicht am
Kategorisiert in Allgemein

No Day But Today

Als musikalische Untermalung für diesen Beitrag habe ich eine Empfehlung für euch. Ich habe mich gestern tätowieren lassen und bin sooo glücklich damit! Der Gedanke an ein Tattoo hat mich schon seit ein oder zwei Jahren immer mal wieder durchkreuzt, aber ich habe mich aus verschiedenen Gründen, hauptsächlich weil ich keine konkrete Idee hatte, nie… No Day But Today weiterlesen

Veröffentlicht am
Kategorisiert in Allgemein

World Rare Disease Day

Wie ich gerade gelesen habe, ist der letzte Tag im Februar, also der 28. und im Schaltjahr der 29., der Tag der seltenen Erkrankungen. Tori von Our SMAll Adventure hatte die Idee, zu diesem Anlass fünf Fakten über sich zu posten, um damit zu zeigen, dass eine fortschreitende und die Lebenserwartung verkürzende Erkrankung nicht die… World Rare Disease Day weiterlesen

Kompakt-Urlaub an der Saar

Kompakt-Urlaub? Was soll das denn sein? Nun ja, man nehme eine niederländische Ferienpark-Kette, setze einen Park an die Saar ins Drei-Länder-Eck DE-FR-LU und drehe jeden Tag kräftig an der Wetter-Uhr. So bekommt man schon nur über ein normales Wochenende von allem etwas. Der Ausflug war sehr spontan. Vor etwa zwei Wochen habe ich mir überlegt,… Kompakt-Urlaub an der Saar weiterlesen

Ein Jahr

Für meinen Panda-Schatz. Danke, dass es dich gibt und für das wunderschöne Jahr mit dir. Auf dass es noch lange Zeit so etwas Besonderes zwischen uns bleiben wird! Ein Jahr Voll Glück und etwas Unzufriedenheit Freude und ein wenig Traurigkeit Zuversicht und kleiner Zweifel Entschlossenheit und leiser Unsicherheit Lachen und weinen Von verstehen und verwirrt… Ein Jahr weiterlesen

Veröffentlicht am
Kategorisiert in Allgemein

Meine kleine Veranstaltungsstatistik 2013

Ich weiß, ich weiß, ich bin ein kleines bisschen spät dran, aber besser spät als gar nicht. Nicht wahr? So stimmt die Statistik wenigstens, weil keine spontanen und überraschenden Besuche mehr hinzugekommen sind. Ich will euch auch gar nicht mit viel mehr Vorgeplänkel langweilen und lieber direkt die Fakten präsentieren. Mein Veranstaltungstyp-Kuchen sah 2013 so… Meine kleine Veranstaltungsstatistik 2013 weiterlesen

Kleines Lebenszeichen

Ach herrje! Ich habe so gut bloggend in das Jahr gestartet und nun habe ich so stark nachgelassen, dass ihr schon fast ein halbes Jahr nichts mehr von mir gelesen habt. Bestimmt denkt ihr schon, ich habe meinen Switch Off Day zu Switch Off Months gemacht, aber dem ist “leider” nicht so. Ehrlich gesagt, habe… Kleines Lebenszeichen weiterlesen

Veröffentlicht am
Kategorisiert in Allgemein

Mein erster Monat mit den Switch Off Days

Es ist nun ziemlich genau ein Monat vergangen, seit ich für mich den Switch Off Day eingeführt habe. Eine gute Zeit, um ein wenig davon zu berichten: Die ersten beiden Wochenenden waren sehr leicht. Das allererste Wochenende war ich bei meinen Eltern und hatte dort einiges zu tun, Autos probefahren, Papierkram erledigen und einfach Zeit… Mein erster Monat mit den Switch Off Days weiterlesen