THRILL ME – 06.10.2012, KATiELLi Theater Datteln

Nie wieder verspreche ich hier einen Bericht, damit habe ich mich ja selbst in Zugzwang versetzt. Nun hänge ich also schon zehn Minuten vor meinem geöffneten neuen Artikel und weiß nicht, wo und wie ich anfangen soll. Wir erinnern uns, dass dieses Problem bei mir meistens dann auftritt, wenn mich eine Show sehr begeistern konnte. So auch wieder dieses Mal. Nicht, dass mich das großartig überraschen würde, denn es war ein Stück im wundervollen KATiELLi Theater, wo ich erfahrungsgemäß mittlerweile davon ausgehe, etwas Tolles zu sehen.

Und THRILL ME war richtig toll. Manchmal braucht es nämlich für einen tollen Theaterabend nicht mehr als ein paar Holzpaletten, Klaviermusik und zwei genialen Darstellern. Dominik Schulz hatte es als Richard Loeb gar nicht schwer, mich von dessen Intelligenz und krimineller Energie zu überzeugen, obwohl ich mir das zuvor schwer vorstellen konnte. Schon in den ersten Sekunden wurde klar, dieser Richard ist ein krasser Typ, der ganz sicher vor Mord nicht zurück schreckt. Ein schauspielerisch sehr beeindruckender Moment war für mich der, wo Richard mit dem Kind spricht. Obwohl zu keiner Zeit ein Kind auf der Bühne war, hatte ich das Gefühl es sei da, weil Dominik es durch sein gelungenes Spiel greifbar gemacht hat.
Genauso stark mithalten konnte Bernd Julius Arends als Nathan Leopold. Er wechselt ständig zwischen der Gegenwart 1958 und der Vergangenheit 1924 und erzählt so in Rückblenden von den Verbrechen, die er mit Richard verübt hat. Obwohl er dabei nicht durch Kostümwechsel oder ähnliches unterstützt wird, ist immer sofort ersichtlich in welcher Zeit Nathan sich gerade befindet. Schnell wurde deutlich, dass Nathan alles dafür tun würde, um mit Richard zusammen zu sein.

Mit THRILL ME ist durch Bernd wieder ein ganz besonderes Stück ins Deutsche übertragen worden. Jeder, der es irgendwie einrichten kann, sollte nach Datteln fahren und es sich ansehen. Der Aufwand wird mit einem sehr spannenden und gelungenen Musical belohnt. Mir hat es wirklich gut gefallen und ich kann es von ganzem Herzen empfehlen.

THRILL ME – Eine Ankündigung

Heute mal ein etwas anderer Blog. Ich möchte euch auf ein kleines Stück aufmerksam machen, das ich selbst noch gar nicht gesehen habe, da es erst am 5. Oktober seine Deutschlandpremiere feiert.

THRILL ME – Die Leopold & Loeb Story

Chicago 1924 – Nathan Leopold und Richard Loeb, zwei Jurastudenten aus wohlbehüteten Elternhäusern, brauchen ständig den ganz besonderen Kick. Anfangs sind es kleinere Strafdelikte wie Einbruch, Diebstahl und Brandstiftung. Aber schon sehr bald empfindet Richard das alles als viel zu trivial. Ihm fehlt der Reiz, der Kitzel. Er plant das perfekte Verbrechen, einen Mord. Nathan, der aus Liebe alles für ihn macht, soll ihm dabei helfen. So planen sie das perfekte Verbrechen. Sind sie wirklich intelligenter als der Rest der Welt?

Die Geschichte hört sich für mich sehr spannend und vielversprechend an. Auch der Trailer macht eindeutig Lust auf mehr. So kleine Stücke mit nur zwei, drei Darstellern sind nämlich immer etwas ganz, ganz besonderes, weil man die Geschichte viel intensiver miterlebt als bei den großen Stücken. Außerdem lohnt sich ein Abend im KATiELLi Theater immer, aber das dürfte meinen Bloglesern ja mittlerweile hinlänglich bekannt sein.

Die Spieltermine sind:
Freitag, 05.10 – 20:00 Uhr (Premiere) ausverkauft
Samstag, 06.10 – 19:30 Uhr
Freitag, 12.10 – 19:30 Uhr
Samstag, 13.10 – 19:30 Uhr
Freitag, 19.10 – 19:30 Uhr
Samstag, 20.10 – 19:30 Uhr
Sonntag, 21.10 – 18:00 Uhr
Freitag, 26.10 – 19:30 Uhr
Samstag, 27.10 – 19:30 Uhr
Sonntag, 28.10 – 18:00 Uhr

Karten bekommt ihr unter 0177 9776356.

Da ich am 6. Oktober in der Vorstellung bin, wird es von mir dann wohl am Sonntag einen kleinen Bericht geben wie es mir gefallen hat. So, stay tuned 😉