Kleines Lebenszeichen

Ach herrje! Ich habe so gut bloggend in das Jahr gestartet und nun habe ich so stark nachgelassen, dass ihr schon fast ein halbes Jahr nichts mehr von mir gelesen habt. Bestimmt denkt ihr schon, ich habe meinen Switch Off Day zu Switch Off Months gemacht, aber dem ist „leider“ nicht so. Ehrlich gesagt, habe ich nur wenige Wochen nach meinem letzten Eintrag dazu schon wieder damit aufgehört. Ich habe es lange genug gemacht, um mir zu beweisen, dass ich es kann, dann hatte ich kein Interesse mehr.

Was ist also in den ganzen Monaten passiert? Zunächst war ich im Mai auf der re:publica in Berlin. Eigentlich wollte ich auch hier etwas dazu schreiben, aber erst bin ich nicht dazu gekommen und dann war es mir schon zu lange her. Deshalb nur kurz: es war eine super interessante Erfahrung und Berlin ist sowieso immer eine Reise wert. Die einzelnen Konzert- und Theaterbesuche der letzten Monate zähle ich jetzt nicht alle einzeln auf. Das nächste große Event war die Reise nach London. Das war eine tolle Zeit und London wird mich sicher wiedersehen. Ein paar Tage später ging es dann noch für ein paar Tage in die Nähe von München. Die Tage dort waren wohl der schönste Teil meines Sommerurlaubs.

Außerdem gab es im Sommer zwei Jahrestage. Zum einen habe ich schon ein Jahr meiner Ausbildung rum, aber viel wichtiger: es war schon wieder Blog-Geburtstag! Meinen kleinen Blog gibt es nun schon ganze drei Jahre. Ich bin immer noch ganz zufrieden mit mir, auch wenn ich in den letzten Monaten nichts geschrieben habe. Diese Phase habe ich mit diesem Eintrag hoffentlich erstmal überwunden. Vielleicht mache ich in den nächsten Tagen nochmal irgendeine Challenge, um wieder ein bisschen mehr in Blog-Laune zu kommen.

Ein Gedanke zu „Kleines Lebenszeichen“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.