Best Blog Award

Mir wurde diese Woche von meiner lieben Lea der Best Blog Award verliehen. Der Best Blog Award ist für die Blogger, die wenig (< 200) Follower haben, aber trotzdem sehr lesenswert sind. Mit dem Award erhält man 11 Fragen, um sich der großen, weiten Bloggerwelt vorzustellen. Abschließend reicht man den Award dann an bis zu 20 Blogger weiter, damit auch diese sich der Bloggergemeinde vorstellen können.

Die Fragen:

 1. Was magst du beim Kochen lieber: Nachtisch oder deftige Gerichte?
Eigentlich mag ich kochen insgesamt ganz gerne, aber ich glaube, ich bin mehr die „Nachtisch-Spezialistin“. Wahrscheinlich, weil ich gerne süß esse oder so.

2. Was ist dir wichtiger bei einer Person: die Persönlichkeit oder die Erscheinung?
Auf jeden Fall die Persönlichkeit, aber ich kann hier Lea nur beipflichten, wenn der erste optische Eindruck nicht passt, dann wird es schwierig, sich auf die Persönlichkeit einzulassen.

3. Wann hast du den Blog gegründet?
Am 29. August 2010 habe ich ihn eröffnet und einen Tag später den ersten richtigen Eintrag geschrieben. Ich hatte vorher schon mal Blogs, aber die habe ich nie lange halten können. Ich bin ziemlich stolz, dass ich diesen hier über die ganze Zeit doch relativ regelmäßig mit Einträgen gefüttert habe.

4. Welche Person hat dich bisher inspiriert in dieser Welt mit etwas Neuem anzufangen?
Puh… das ist keine leichte Frage. Ich glaube fast, so eine Person gibt es nicht in meinem Leben, aber meine Freunde und Familie stehen und standen immer hinter mir, wenn ich von mir heraus etwas Neues anfangen wollte und haben mich bestärkt und unterstützt.

5. Verfolgst du viele Blogs?
Leider nicht. Mein „Problem“ ist, dass ich mir nicht 500 Lesezeichen für Blogs anlegen möchte und ich vor allem auch verpeile, auf Blogs nachzuschauen, ob es neue Einträge gibt. Ich bräuchte ein Tool, dass mich auf neue Einträge aufmerksam macht, welches aber mit allen unterschiedlichen Bloggerplattformen zurechtkommt.

6. Kochst du lieber selbst oder lässt du dich lieber bekochen?
Also eigentlich werde ich ja immer bekocht 🙂 Ich mag aber gerne selber kochen anleiten, allerdings nur, wenn ich Gäste bekomme. Für mich allein kriegt die Assistentin nur schnell eine Kurzanleitung und kann mich damit dann bekochen.

7. Welches Buch liest du momentan?
„Torture the artist“ von Joey Goebel

8. Welches Kleidungsstück hat bisher am längsten in deinem Schrank überlebt?
Ich habe einige Teile, die schon ein paar Jahre auf dem Buckel haben, aber das älteste ist wohl so eine Batik-Jeans, die wahrscheinlich schon 10 Jahre in meinen Kleiderschränken existiert. Langsam wird sie aber morsch und ich muss mich schon mal mit dem Gedanken abfinden, dass sie bald nicht mehr ist.

9. Was ist dein Lieblingsrezept?
Meine Eierlikör-Daim-Muffins, yummie!

10. Welche Eigenschaften einer Person sind dir in einer Freundschaft wichtig?
Zuverlässigkeit, Ehrlichkeit, positives Denken, dass es egal ist, wie unregelmäßig man sich spricht/sieht

11. Was ist dein Lieblingsfilm?
So einen richtigen Lieblingsfilm habe ich eigentlich nicht. Bei Filmen ist es bei mir ähnlich wie mit Büchern, einmal gucken reicht mir meistens. Es gibt aber ein paar Ausnahmen: RENT, Anastasia, Das letzte Einhorn, Verwünscht

Jetzt muss ich neue Blogger mit dem Award auszeichnen. Da ich ja nicht so viele Blogs verfolge, fällt mir das jetzt ziemlich schwer, auch weil Lea mir schon einige „weggenommen“ hat. Falls ich jetzt welche treffe, die mehr als 200 Follower haben, freut euch einfach und fühlt euch nicht erniedrigt.

Nachtschwärmerin, Rica (vielleicht erinnert sie sich dann mal an ihren Blog), Ann-So, Fabis anderer Blog

Das sind jetzt nicht besonders viele und für die meisten Leser hier wohl kaum eine Neuentdeckung, aber ich habe meine Pflicht erfüllt und den Award weitergereicht.

2 Gedanken zu „Best Blog Award“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.