War Horse kommt ins Theater des Westens

Und der Aufschrei in der Musical-Community ist groß. Eigentlich ist das eine ganz typische Reaktion auf die Bekanntgabe von Nachfolgestücken bei Stage Entertainment. Rotiert ein Stück zum 500. mal durch die deutschen Theater, schreien alle „Wie langweilig, gebt uns was neues!“. Nun kommt mit War Horse etwas völlig neues und alle fordern „Lasst die Vampire in Berlin“ oder „Rotiert Stück XY ins TdW!“. Natürlich ist klar, dass kein Stück das Interesse und den Geschmack von jedem treffen kann. Ich habe auch kein Problem damit, dass jemand sagt, dass ein Stück nicht den eigenen Geschmack trifft, aber das uninformierte Vorverurteilen von neuen Stücken ärgert mich zu tiefst. Wo kämen wir denn hin, wenn keine neuen Stücke ausprobiert werden? Wenn in jedem Theater jahrzehntelang das gleiche läuft? Leute, das wäre dann doch wohl wirklich dramatisch!

Und ganz ehrlich, wenn ich etwas lese wie „Das ist ja gar kein Musical“, frage ich mich, sind wir denn wirklich schon so festgefahren in unserem Genre, dass wir ein reines Sprechtheater direkt abschreiben? Davon ab, es mag kein „richtiges“ Musical sein, dennoch gibt es eine CD mit 23 Tracks, von denen auch welche gesungen werden. Ich habe eben die Hörproben durchgeklickt und fand die Musik sehr ansprechend und schön atmosphärisch. Überhaupt habe ich mich jetzt auch auf der Homepage informiert und ein paar Videos angesehen und ich muss sagen, je mehr ich mich informiere, desto interessanter finde ich War Horse. Pferde sind absolut nicht meine Tiere, aber die Puppen finde ich ziemlich genial gemacht und sehr faszinierend. Ich bin sehr gespannt, wie sich dieses Stück in Berlin schlagen wird und welche Reaktionen dann nach der Premiere überall zu lesen sind.

Also atmet einfach alle mal durch, gewöhnt euch an den Gedanken, dass die Vampire vorerst ihre Gruften abbauen und beobachtet die neuen Entwicklungen in den großen Theatern. Vielleicht kommt das nächste Lieblingsstück ja schneller als ihr denkt!

Dazu auch sehr lesenswert: La Blog aux Folles

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.