„Handle with care“

Es geht wieder los und ist schon jetzt spannend wie eh und je. Vor etwa einer Woche erhielten einige ARGenten mysteriöse Briefe, die einen Anhänger, einen Jeton im Wert von 50.000, eine Webadresse und einen Zugangscode enthielten. Unter der Webadresse schaltete sich jeden Tag eine Spielkartenrückseite frei und durch dieses Countdown-Prinzip wurde klar, dass am 7.5. etwas passieren würde. Ein oder zwei Tage vorher konnte man sich dort zu etwas in Berlin anmelden, ein Pokerabend wurde vermutet und später den Angemeldeten per Mail bestätigt.

Pünktlich zum 7.5. hatte ich dann auch Post mit Kaninchen-Stempel. Sie enthielt einen Latex-Untersuchungshandschuh, eine blutbeschmierte Spielkarte im „Beweismaterialtütchen“ und einen Zeitungsartikel über eine Schießerei. Auf der Spielkarte ist ein Link angegeben, der zur Seite wer-ist-der-regler.de führt. Das ist jetzt wohl das Pendant zu unberuehrbar.de, wo immer newsartig das Geschehen zusamengefasst wird. Dort wird auch schon vom Pokerabend berichtet. Die „gemütliche Spielerunde“ wurde nämlich durch eine Razzia vom SEK jäh abgebrochen. Viel wissen wir noch nicht, aber es hängt auf jeden Fall die russische Maffia mit drin.

Und zum Abschluss ein paar Bilder von meinem Kaninchenloch:

Ein Gedanke zu „„Handle with care““

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.