Spontaneität, die sich lohnt

Am Freitagmittag war ich noch fest davon überzeugt, dass ich Wicked erst am 23. Oktober wiedersehen würde. Dann jedoch kam Heike online und hat mich gefragt, ob ich Samstag mit ihr zu Wicked gehen würde, Sabrina Weckerlin als Elphaba. An dieser Stelle passt wunderbar ein Zitat aus dem Film Inception:

Gedanken sind wie ein Virus oder ein Parasit. Wenn sie sich einmal im Kopf festgesetzt haben, entwickeln sie sich immer weiter.

Erst habe ich mich nämlich noch ein wenig gesträubt, aber der Gedanke daran, Sabrina in der Rolle sehen zu können, war einfach verlockend und wuchs zu einem großen Wunsch heran. Also hieß es Samstagmorgen auf nach Oberhausen.

Ich bin so wahnsinnig froh, diese Chance ergriffen zu haben! Danke nochmal, Heike, fürs Einpflanzen des Gedankens. Sabrina hat mir total gut gefallen. Ja gut, so zwei, drei Mal hat sie gesanglich vielleicht etwas übertrieben und zu sehr phrasiert, aber ansonsten mochte ich sie wirklich gern. Für den zweiten Akt kann sie noch etwas erwachsener werden, sie war schon gut, aber etwas älter dürfte sie gerne da noch wirken. Der erste Akt war dafür aber super süß und sehr niedlich gespielt, man könnte für die perfekte Elphie Sabrina den ersten und Roberta den zweiten Akt spielen lassen…
Und dann muss ich noch unbedingt erwähnen, dass mich Valerie Link total als Glinda überrascht hat. Letztes Mal mochte ich sie gar nicht so sehr, sie war in Ordnung, aber nicht überragend. Samstag hat sie mich dann aber total von sich überzeugen können. Sie hat sehr galindafiziert gespielt, war süß und genau passend quietschig. Ich mag sie jetzt sehr in der Rolle! Und ihre kleinen Pannen hat sie gut überspielt, bei dem Zauberstab zum Beispiel. Der ist ihr gegen die Zahnräder geflogen, als sie ihn nach hinten warf, dann wollte sie ihn aufheben, dabei ist sie fast umgekippt und sie meinte dazu dann „Ups, naja… hihi“.

So, aber jetzt gibt es Wicked aber wirklich erst wieder im Oktober für mich, komme, wer wolle!

3 Gedanken zu „Spontaneität, die sich lohnt“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.